Schweiz » Stallergenes » Die Firma » Expertise

Expertise

ATEMWEGSERKRANKUNGEN, EIN PROBLEM DER ÖFFENTLICHEN GESUNDHEIT

Die WHO (World Health Organization) stuft allergische Erkrankungen als die weltweit viert häufigste chronische Erkrankung ein1. Damit sind Atemwegsallergien ein Problem der öffentlichen Gesundheit.

  • 1 von 4 Personen leidet unter Atemwegsallergien2. Im Zeitraum von 1986 bis 2006 hat sich die Anzahl von Atemwegsallergikern verdoppelt3.
  • Über 500 Millionen Menschen leiden weltweit unter einer allergischen Rhinitis4, 15 bis 20% von ihnen sogar unter einer schweren Form5,6.


Die Krankheit verschlimmert sich häufig, denn 40% der Rhinitiker entwickeln im Laufe der Zeit ein allergisches Asthma7. Als Folge der Krankheit wird die Lebensqualität der Betroffenen erheblich beeinträchtigt und sie wirkt sich massiv auf das Sozial- und Arbeitsleben aus.

1 Vervloet D.et al. Consensus et perspectives de l'immunothérapie spécifique dans les maladies allergiques. La Lettre (Supplement to the Revue Française d'Allergologie et d'Immunologie Clinique) 1997; 37 (2): 4-5.
2 Bauchau V. et al. Epidemiological characterization of the intermittent and persistent types of allergic rhinitis. Allergy. 2005: 60: 350-353
3 Demoly P. Les allergies. Arnaud Franel Éditions, 2001.
4 Bousquet J. et al. Allergic Rhinitis and its Impact on Asthma (ARIA).Allergy. 2008: 63 (Suppl. 86): 8–160
5 White P. et al. Symptom control in patients with hay fever in UK general practice: how well are we doing and is there a need for allergen immunotherapy? Clinical and Experimental Allergy, 1998; 28:266-270
6 Demoly P. et al.Physician and patient survey of allergic rhinitis in France: perception of prevalence, severity of symptoms, care management and specific immunotherapy. Allergy. 2008
7 Jacobsen L. Allergy 1997;52: 914-20.Moller C. et al. JACI 2002; 109:251-256.